Aktuell: Gemeinsame Spendeninitiative der EDEKA Stiftung für die Ukraine

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine war und ist es uns als EDEKA ein wichtiges Anliegen, den Betroffenen zu helfen. Nicht nur in Form von Warenspenden, sondern insbesondere auch durch das Sammeln von Geldspenden über die EDEKA Stiftung wollen wir unseren Beitrag leisten. Die gesammelten Gelder werden sukzessive an verschiedene Initiativen gespendet, um sowohl möglichst viele Ukrainer:innen direkt vor Ort, als auch Geflüchtete in Polen und Deutschland zu erreichen.

Die gemeinnützige EDEKA Stiftung hat ein Spendenkonto eröffnet, welches Kaufleuten, Großhandelsbetrieben und Privatpersonen die Möglichkeit bietet, Geld für die Ukraine-Hilfe zu spenden.

Spendenkonto der EDEKA Stiftung

EDEKA Stiftung
IBAN: DE 98 2009 0700 1220 2250 01
BIC: EDEKDEHHXXX
Stichwort: Ukraine


Hinweis: Spendenbescheinigungen werden ab einem Betrag von 200 € zugesandt, wenn die Adressdaten bei der Überweisung mitgeteilt wurden. Bei kleineren Beträgen reicht als Nachweis für das Finanzamt der Bankbeleg.

Wie wir bisher unterstützt haben: Um schnelle und unbürokratische Hilfe zu gewährleisten, standen Teams von EDEKA und Netto Marken-Discount von Anfang an im intensiven Austausch mit dem Projektteam von Agritrade Ukraine, das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft beauftragt worden war, Lieferungen von Lebensmittel- und Sachspenden in die Ukraine zu koordinieren. Denn es war wichtig, die Bevölkerung vor Ort unmittelbar zu unterstützen und dafür zu sorgen, dass die Ware bei der Bevölkerung ankommt. Bereits wenige Tage nach Kriegsbeginn machten sich zahlreiche LKW von EDEKA und von Netto Marken-Discount auf den Weg nach Polen an die ukrainische Grenze. Sie lieferten allein in der ersten Märzwoche mehr als 400 Tonnen an Lebensmitteln und Drogerieartikeln. Es handelte sich dabei vor allem um dringend benötigte Produkte wie Konserven, Brot, Trinkwasser, Babynahrung und Hygieneartikel. Die Ware wurde an den polnischen Logistik-Hubs abgeholt und direkt an die Menschen in der Ukraine verteilt. Auch danach wurden die Lieferungen fortgesetzt, so wird aktuell erneut ein Netto-Sattelzug dringend benötigte Ware an die polnische Grenze liefern.

Auf dem Spendenkonto der EDEKA Stiftung sind bis dato mehr als 2 Millionen Euro eingegangen.
Hier verfolgt die EDEKA Stiftung einen Hilfsansatz auf drei Ebenen, auf die die Gelder aufgeteilt werden:
- In der Ukraine: Hierzu unterstützt die EDEKA Stiftung unter anderem die Ukraine-Hilfe Lobetal, die Ukrainische Ärztevereinigung, die Boeselager Stiftung sowie die Netzwerk Mensch gGmbH.
- In Polen: Die polnische Biedronka-Stiftung erhält zweckgebundene Spenden, um für ukrainische Flüchtlinge Warengutscheine ausgeben zu können.
- In Deutschland: Auch in Deutschland wird mit den gesammelten Geldern geflüchteten Ukrainer:innen geholfen. Erste lokale Projekte sind gestartet. Dabei arbeitet die EDEKA Stiftung mit Partnern, um Flüchtlingen in deutschen Städten zu helfen. Zu den Organisationen, die wir mit Geldspenden unterstützen, zählen beispielsweise das Deutsche Rote Kreuz, die AWO, der Deutsche Kinderschutzbund oder das Deutsche Kinderhilfswerk.

Aus Überzeugung – mit Herz

Als in Deutschland führendes Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel und als einer der bedeutendsten Arbeitgeber Deutschlands übernimmt EDEKA gesellschaftliche Verantwortung. Darüber hinaus widmet sich die EDEKA Stiftung seit Jahrzehnten gemeinnützigen Zwecken. Seit Gründung werden bedürftige Menschen und Einrichtungen, karitative Organisationen sowie Projekte mit einmaligen oder auch laufenden Zahlungen unterstützt. Die Finanzierung erfolgt im Wesentlichen aus Spenden des EDEKA-Verbunds und von Dritten.

Wenn Sie einen Antrag auf finanzielle Unterstützung stellen oder uns ein Projekt zur Förderung vorschlagen möchten, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf. Insbesondere freuen wir uns über Anfragen von EDEKA-Kaufleuten, die mit unserer Hilfe ein lokales Projekt / einen Verein vor Ort unterstützen bzw. uns auf Hilfsbedürftige aufmerksam machen möchten.

Unser Engagement

Gesellschaftliches und soziales Engagement der EDEKA Stiftung

Aus Liebe zum Nachwuchs

Seit 2008 liegt ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit auf der Förderung der Ernährungs- und Bewegungskompetenz von Kindern und Jugendlichen. Unsere Initiative "Aus Liebe zum Nachwuchs" beinhaltet drei erfolgreiche und stetig wachsende Projekte:

» Gemüsebeete für Kids für Vorschulkinder
» Mehr bewegen – besser essen für Grundschulkinder der 3. und 4. Klassen
» Fit für mein Leben für Schüler:innen der 7. und 8. Klassen

Die EDEKA-Stifung engagiert sich auch in Zusammenarbeit mit der Peter-Maffay-Stiftung.
Die EDEKA-Stiftung unterstützt Mittagskinder, unter anderem mit Geldspenden aus der Mitarbeiter-Tombola.
Die EDEKA-Stiftung ist Partner der Deutschlandstiftung Integration und unterstützt seit 2012 die Initiative „Geh deinen Weg“.
Mittagskinder nehmen auch an Projekttagen der EDEKA Stiftung, sowie an Kochkursen zu ausgewogener Ernährung teil.

EDEKA-Kaufleute als Unterstützer:innen

Die rund 3.500 selbstständigen Kaufleute sind das Rückgrat des genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbunds. Sie verbinden gelebte Kaufmannstradition mit gesellschaftlich verantwortungsvollem Handeln. Ihre Märkte führen sie meist in familiärer Tradition über Generationen hinweg. Sie sind fest in der Nachbarschaft verwurzelt, kennen ihre Kunden und engagieren sich im Interesse des Gemeinwohls für ihr lokales Umfeld – beispielsweise in umliegenden Kitas und Schulen, sozialen Einrichtungen oder örtlichen Vereine.

Die EDEKA Stiftung unterstützt diese Hilfe vor Ort gerne.

Wir freuen uns über Anfragen von EDEKA-Kaufleuten, die gemeinsam mit uns eine lokale Einrichtung oder einen Verein unterstützen möchten. Nehmen Sie gerne auch Kontakt mit uns auf, wenn Sie Pat:in eines unserer Stiftungsprojekte werden möchten oder finanzielle Unterstützung bei einem Ihrer Projekte benötigen.

Partnerschaften und Projekte

Verantwortungsvolles Handeln im EDEKA-Verbund: Gemeinsam mit den sieben EDEKA-Regionen und der EDEKA-Zentrale setzen wir uns im Rahmen überregionaler Projekte für stabile gesellschaftliche Strukturen ein. Wir sind Partner und Förderer folgender Projekte / Einrichtungen / Initiativen: