Für Kindergärten und -tagesstätten

Wir wachsen mit unserem Gemüse

Gemüsebeete für Kids
EDEKA Stiftung: Wir wachsen mit unserem Gemüse – und mit unseren Aufgaben.

Gemüsebeete für Kids

„Du, Frau Müller, woher kommen eigentlich Radieschen?“

Unter anderem aus den Hochbeeten unseres Projekts „Gemüsebeete für Kids“. Im Jahr 2008 haben wir es im Rahmen unserer Initiative „Aus Liebe zum Nachwuchs“ ins Leben gerufen. Seither lernen Vorschüler in Kindergärten und -tagesstätten im ganzen Land spielerisch und mit allen Sinnen am eigenen Hochbeet, wie Gemüse wächst und gedeiht. Und natürlich, dass Karotten, Kohlrabi und Kopfsalat jede Menge Pflege benötigen, bevor sie auf den Tellern landen können. So schärfen wir das Bewusstsein der Kleinsten in unserer Mitte für wertvolle Nahrungsmittel und ausgewogene Ernährung.

Wir finden: Theorie ist gut. Praxis ist unschlagbar – und die soll richtig Spaß machen: Bei unserem Projekt werden die Kinder selbst zu Gärtnern. Sie buddeln, harken, gießen und legen so, gemeinsam mit einem geschulten Team der EDEKA Stiftung, Gemüsehochbeete an. Die Kleinen übernehmen Verantwortung für ihr Beet. Und erhalten dazu Setzlinge, Pflanzensamen, Schürzen und Gießkannen sowie begleitende Lernmaterialien.

Frühkindliches Lernen und Erleben ist der Schlüssel für nachhaltige Bildung – und der Kern unseres ernährungspädagogischen Konzepts. Die Kids profitieren vom aktiven Naturerlebnis und von abwechslungsreichem, altersgerecht aufbereitetem Ernährungswissen.

Gemüsebeete für Kids
Gemüsebeete für Kids

Unsere Überzeugung

Wenn bereits Vorschulkinder ihr eigenes Gemüse säen, pflegen, ernten und gemeinsam essen, verändert das ihre Einstellung zu Lebensmitteln. Es verbessert ihre Ernährungsgewohnheiten nachhaltig.

EDEKA Stiftung: Wir möchten, dass Vorschulkinder ihr eigenes Gemüse säen, pflegen, ernten und gemeinsam essen.

Die Kinder lernen, wie Gemüse angebaut wird und erfahren, dass es nicht im Supermarkt wächst.

Andrea Durmsdorff, Haus für Kinder Piccolino, Friesoythe

Mir ist es wichtig, dass die Kinder wissen, wie viel Arbeit dahintersteckt, bis aus einem Samen reifes Gemüse wird.

Pate Christian Höfling, EDEKA-Kaufmann aus Oststeinbek

Wir haben uns für das Projekt entschieden, weil wir festgestellt haben, dass Kinder oftmals nicht mehr wissen, woher die Gurke oder Karotte kommt.

Kindertagesstätte St. Josef, Aschaffenburg

Leichter und aufregender kann man Kindern dieses Wissen nicht nahebringen!

Bianca Schätz, EDEKA-Kauffrau aus Fürth-Hardhöhe

Was wir bisher erreicht haben

Seit über zwölf Jahren wächst und gedeiht das Projekt „Gemüsebeete für Kids“. Was zunächst in Kindergärten und Kindertagesstätten vor allem in sozial benachteiligten Stadtteilen begonnen hat, schlägt heute in allen Regionen Deutschlands feste Wurzeln. Ein Erfolg, der auch im persönlichen Einsatz der Projekt-Paten begründet liegt – den teilnehmenden EDEKA-Kaufleuten. Jahr für Jahr kümmern sie sich gemeinsam mit den Vorschulkindern, den Teams ihres jeweiligen Patenkindergartens sowie den geschulten Helfern der EDEKA Stiftung um die Hochbeete. Diese Kontinuität stellt den nachhaltigen Erfolg unseres Projekts sicher.

Mit dem Projekt

> 1 Mio.

Kita-Kinder erreicht
Mit dem Projekt

über 13.000

Anpflanz-Aktionen
Mit dem Projekt

~ 1.300

Städte und Gemeinden

Wir sind IN FORM!

Unsere Projekte sind Teil von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung, die von den Bundesministerien für Ernährung und Landwirtschaft sowie für Gesundheit getragen wird.

Die projekte der EDEKA Stiftung sind Teil von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung.